Vollmacht - Ihr Schlüssel zur Vertretung

Schlüssel Abu Simbel rechts

Ersatz der Unterschrift

Kann eine Person z. Bsp. infolge körperlicher Schwäche ein Dokument nicht unterschreiben, kann die Unterschrift (entweder durch ein beglaubigtes Handzeichen oder) durch eine öffentliche Beurkundung ersetzt werden (sh. Art. 15 OR).


Empfohlen wird stets die höhere Form der Beurkundung durch eine (kantonal zugelassene) Urkundsperson, sprich einen öffentlichen Notar. Von der Beglaubigung eines Handzeichens wird abgeraten. Die einfachere Form der Beglaubigung eines Handzeichens, beispielsweise drei zittrig angebrachte Kreuze des Vollmachtgebers, führt erfahrungsgemäss zu erheblichen Problemen in der Praxis.


© George Weber, Erbrecht & Notariat, Wil SG, 071 913 40 00